Internetbezahldienste

Einleitung:

Worum geht es?
Wenn man im Internet Geld verdienen möchte, muss man meistens bei einem Bezahldienst oder mehreren angemeldet sein oder benötigt ein anderes Konto, als das eigene Gehaltskonto, auch um diese Einnahmen steuerrechtlich von den anderen Einnahmen zu trennen, weil die meisten Einnahmen im Internet eine Form der Selbstständigkeit, zum Beispiel als freie Mitarbeiter, erfordern ...

Einer der bekanntesten Bezahldienste ist Paypal.
Paypal wird zum Beispiel von vielen Anbietern von Umfragen vorgegeben, aber auch von anderen Anbietern für Arbeiten im Internet.
Auch ist es Ratsam, einen Paypal Geschäfts-Account zu besitzen, wenn man über seine eigene Website etwas verkaufen möchte.
Allerdings kann man sich hierfür auch einen Dienst, wie Digistore24 zulegen, die solche Bezahlsysteme für einen gegen eine kleine Provision zur Verfügung stellen. Bei Digistore24 kann man dann zum Beispiel auch Kreditkarten-Zahlungen entgegen nehmen.

Anstelle eines Bankkontos bei einer Filialbank kann man ebenfalls online ein Konto bei einer Direktbank abschließen.
Direktbanken sind meistens in den Gebühren günstiger, als Filialbanken, aber, wenn man es mit Geld aus dem Ausland oder in das Ausland zu schicken, zu tun hat, empfiehlt sich ein Multiwährungskonto bei TransferWise!
Gerade bei den Wechselkursen und bei den Gebühren für Überweisungen ins Ausland ist TransferWise günstiger, als jede andere Bank oder Dienstleister, wie Western Union.

Aber mehr zu all diesen Dingen findet ihr auf den entsprechenden Seiten mit den Reviews und Tests der Finanzdienstleistungen!
Solltet Ihr Euch entscheiden, einen der hier vorgestellten Dienstleister in Euer System einzubinden, verwendet bitte einfach den entsprechenden Affiliate-Link der zur Anmeldung bei dem entsprechenden Anbieter führt.
Auch, wenn wir hierfür eine kleine Provision erhalten, so ist dies nicht der Grund, warum wir Euch die entsprechenden Anbieter empfehlen, sondern wir arbeiten selber seit Jahren damit und sind sehr zufrieden damit, sonst würden wir eine solche Empfehlung keinesfalls aussprechen.